Sportpsychologe Kai Engbert war schon sechsmal für die mentale Unterstützung verschiedener Sportarten bei Olympischen Spielen dabei. Als einer von drei sogenannten „Welfare Officers“ war er z. B. im Februar 2022 in Peking/Beijing zuständig für die mentale Betreuung der gesamten deutschen Olympia-Mannschaft, kurz: „Team D“.

Was genau macht ein Sportpsychologe bei Olympia? Wie unterstützt Mentaltraining Kanuten oder Ski-Talente? Und wie kam Kai Engbert zu seinem Beruf?

Im Interview mit Deloitte (einem Münchner Beratungsunternehmen und Kooperations-Partner von Olympia Team Deutschland und Team Deutschland Paralympics) erzählt Kai Engbert, wie er Sportler und Sportlerinnen auf Drucksituationen vorbereitet, welchen Krisen er bei Olympischen Spielen begegnet ist, und warum Fußballprofis persönliche Mental-Coaches anheuern. Neugierig?

Hier geht’s zum Interview mit Sportpsychologe Kai Engbert

(Foto: privat)