Markus Götting ist FOCUS-Redakteur und ambitionierter Hobbysportler. Nachdem er an Covid-19 erkrankt ist, möchte er schnell wieder loslegen. Doch er merkt, wie der Körper ihn im Stich lässt. Er wendet sich an seinen Arzt Dr. Lutz Graumann. Graumann untersucht ihn und plant mit ihm sein Comeback nach Corona. Götting absolviert in der Folge das Return-to-Play-Protokoll, wie Graumann es auch mit Spitzensportlern durchführt.

In der Titelstory des FOCUS berichtet Götting über seinen Weg zurück zu alter Stärke. Auf dem Weg wird ihm deutlich, dass die Erkrankung auch einige psychische Folgen mit sich bringt. Im Interview mit Dr. Tom Kossak von Sportpsychologie München klärt Götting worauf er aus mentaler Sicht achten kann.

Gerade leistungsorientierten Personen fällt es oft schwer zu akzeptieren, dass sie nicht gleich wieder voll loslegen können. Bei jedem verläuft die Krankheit anders. Manche merken die Krankheit nicht oder kaum und können weitermachen wie immer. Anderen hängt die Krankheit hingegen noch lange nach. Es ist besonders wichtig gut auf den eigenen Körper zu hören und nicht aus falschem Ehrgeiz Langzeitfolgen zu riskieren. Akzeptanz ist ein weiteres Schlüsselwort, wenn einen die Krankheit schwerer erwischt hat. Es ist immer schwierig mit Krankheiten und Verletzungen umgehen, die keine klare Prognose hat. Dies sieht man auch immer wieder bei Leistungssportlern mit Rücken- oder Kopfverletzungen. Die Unkontrollier- und Unvorhersehbarkeit der Situation, macht es dem Kopf schwer.

Das Comeback nach Corona: Eine mentale Herausforderung

Ein wichtiger Schlüssel im Umgang mit der Krankheit liegt auch darin, dass man nicht nur das sieht, was aktuell nicht geht und in negativen Gedankenschleifen verharrt. Ebenso sollte man beginnen, sich die Dinge, die schon wieder klappen vor Augen zu führen und aktiv für positive Gedanken sorgen. Ansonsten kommt zu der körperlichen Energielosigkeit auch noch die psychische Erschöpfung.

Götting beleuchtet das Thema also von allen Seiten. So spielen der richtige Trainingsplan und mentale Strategien eine ebenso bedeutsame Rolle, wie die Bereiche Ernährung und Schlaf. Mit Fabian Foelsch von Braineffect bespricht er auf was bei seinem Comeback aus Ernährungswissenschaftlicher Sicht zu achten ist, um den Regenerationsprozess zu unterstützen. Im FOCUS-Artikel von Götting wird das Thema „Comeback nach Corona“ von unterschiedlichen Seiten betrachtet. Diese multidisziplinäre Betrachtungsweise, wie sie bei verletzten Athleten im Spitzensport gängig ist, kann auch zum wichtigen Schlüssel nach einer Corona-Erkrankung werden, um schnellstmöglich wieder auf die Beine zu kommen.